Translate

10.07.2013

2 Sommer Diesel, 16 Tage, 7 Länder, 4328 km, 23.-24.06.

Zum Gepäcksystem, ist endfest, macht keinen Mucks auf übelsten Pisten, keine Schraube locker, alle perfekt.
Jochen wird wohl die Getriebeschraube serienmässig modifizieren.

Am 24. kam gegen 06:00 ein Gewitter vom feinsten, Zelte hielten dicht. 
Wir spazierten später in den Regenkombis etwas am Fluss entlang.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mittags bauten wir den Getriebedeckel ab und reinigten alles :shock: 

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da der Wetterbericht für die Berge absoluter Mist war, entschlossen wir uns, Richtung Adria zu fahren.
Zeltabbau am 25. zumindest ohne Dusche, natürlich alles noch nass :( 

Bild

Mein Zelt besteht aus Innenzelt uns separat auf/-abzubauendem Aussenzelt. Rudis Hightech Teil erlaubte diesen Arbeitsgang in einem.
Das Duell Ex-Pfadfinder (Rudi) gegen Ex-Militär, wer ist schneller Abfahrtsbereit, ging übrigens 16:0 an den ADMIN :lol:

Hightech am Strassenrand

Bild

Obligatorische Cappu-Pause

Bild

Strecke geil, Wetter noch geiler 8-) 

Bild

Bild

Bild


Weniger geil die Touristenschwemme und Mega Campingplätze, da brauchst du GPS um den Ausgang zu finden :o 
Wir bissen in Funtera N45 10.032 E13 36.264 in den sauren Apfel, 20€ pro Nase und Nacht. Strecke 256 km.

Bild

Immerhin trockneten bei 30° Zelte und frisch gewaschene Klamotten zackig

Bild

Der Trangia funktionierte perfekt

Bild

Vor Sonnenuntergang dann Schwimmen im Meer hatte was, mit 2 Bier hinterher war die nötige Zeltschwere erreicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen