Translate

16.07.2016

Specialized Turbo Levo, Alpencross light, Mittenwald --> Riva, Start

Wie erwähnt, führten wir mit einem befreundeten Paar einen Alpencross light durch.
Die Planung war etwas diffizil, dass mitfahrende Paar ist zwar körperlich sehr fit (sie Ende 50, Marathon Läuferin und Triathletin, er Ende 60, ebenfalls Marathon und Biel Erfahren,, Bergtouren in Nepal, Himalaya etc.) aber praktisch keine Off Road Erfahrung. Ich entschied mich für Mario Stürzl, Alpencross Light, Tour 8, vom Mittenwald zum Gardasee. Für Mountainbiker ist das Streckenprofil mit240 km Asphalt, Schotter-/Forstwege 57 km, 3,2 km Pfad natürlich nicht die Erfüllung, aber hier ging es um das gemeinsame Erlebnis.
Stürzl plant in der Route 2≈3 x den Bus führ Auffahrten mit ein, dazu später mehr.

War mir nicht sicher, wie weit wir in den Alpen mit den Bikes und einer Akku Ladung kommen, ausserdem zeigte sich, dass die Buchung der Zimmer garnicht so einfach ist, eine Nacht und in der Saison, dass ganze auch bezahlbar, erforderte etwas Suche.

Vom Westerwald nach Mittenwald mit 2 Bikes, nach krzem Check fiel die Bahn flach, Weltreise, zig fach umsteigen, sauteuer :mad:

Ich mietete mir einen kleinen Transporter
Forum 11.jpgForum 12.jpg

Die Kiste rannte wirklich erstaunlich flott und war mit unter 7 Litern Diesel dafür, dass ich auf der linken Spur mit GPS 165 lang tuckerte, erstaunlich sparsam.
Wir parkten in der Nähe der Karwendelbahn auf einem für Mountainbiker ausgewiesen Parkplatz, 1 Woche 12€, damit kann ich leben.
Alpencross 3.jpgAlpencross 4.jpg

Wir übernachteten in Scharnitz, 6 km in Österreich, da Mittelwald ausgebucht war.

Am Sonntag ging es dann los, die Route von Scharnitz nach Oetz sollte eigentlich perfekt zum Einrollen sein. 60 km knapp 700 Hm auf mehr oder weniger normalen Wegen und Asphalt. Nur eine Umleitung am Anfang war sehr optimistisch, super schmaler Wurzelpfad wo man mit Packtaschen kaum durch kommt, eine gute Chance hat, auf die tiefer liegenden Bahngleise zu stürzen, die Ösis haben Humor :D
Akku 47%, alles mit 15, selten 25% Unterstützung.
Forum 15.jpgForum 118.jpg

Käse zum mitnehmen mit Kasse :)
Forum 124.jpg

Der alte Mann und sein Bike
Alpencross 7.jpg

Auslüften...:whistle:
Forum 127.jpg

Zum Schluss eine Diät Pizza
Alpencross 11.jpg
 

Specialized Turbo Levo, Alpencross light, Timmelsjoch

Am nächsten Tag ging es von Oetz nach Zwieselstein, 49 km, 929 Höhenmeter, teilweise auf dem Ötztal Trail 11
37% Rest Akku
Alpencross 15.jpgAlpencross 16.jpgAlpencross 18.jpgAlpencross 20.jpgAlpencross 23.jpg

Am Dienstag wurde es dann spannender. Wir entschlossen uns, dass Timmelsjoch komplett zu fahren, ohne die Option Postbus zum sparen von 400 Hm
Forum 131.jpgForum 134.jpgForum 135.jpgForum 136.jpg
Alpencross 40.jpg

Waren dann nach San Martino 59 km, 1157 Hm und 28% Rest Akku.
V max 75 km/h
 

Specialized Turbo Levo, Alpencross light, St--Leonhard -- Dimaro

Weiter gehts, von St. Leonhard über den Gampenpass nach Dimaro.
Nach den Erfahrungen des Timmelsjoch wollten wir auch diesmal auf den Bus verzichten und alles fahren.
Hier war klar, 96 km und 1800 Hm wird mit einer Akku Ladung nicht funktionieren.
Mittels einer knapp 1 stündigen Pause packten wir rund 30% in die Akkus, ich kam dann mit 8% Rest ins Hotel.
Alpencross 45.jpgAlpencross 46.jpgAlpencross 47.jpg

Nobles Sporthotel
Alpencross 51.jpg

Wichtig ist, vor Belastungen ein karges Frühstück
Alpencross 48.jpg

Meine Mitfahrer super drauf
Alpencross 50.jpg

Ich hingegen total im Eimer, linkes Knie etwas angeschlagen..
Sie fuhren los Richtung Madonna di Campiglio, ich nutze den Bus der Schande :cry:

Alpencross 54.jpgAlpencross 53.jpg

Dies Schmach wird mich bis an mein Lebensende verfolgen :ROFLMAO:
Alpencross 57.jpg
 

Specialized Turbo Levo, Alpencross light, Dimaro --> Riva

Stieß dann oben auf dem Pass um zu den anderen, die inzwischen ihre Akkus aufgeladen und weitere Cappus inhaliert hatten


Irgendwelches Gejammer über die anstrengende Busfahrt verkniff ich mir lieber :cool:
Alpencross 59.jpg

Wir näherten uns dem Ziel Riva
Alpencross 58.jpg

Der erste Blick auf den See
Alpencross 60.jpg

Geschafft
Alpencross 62.jpg

Waren für mich 77 km und 702 Hm, für den Rest + 18 km und 900 Hm.
Alpencross 63.jpgAlpencross 64.jpgAlpencross 65.jpgAlpencross 79.jpg

Abends in Torbole in der Pizzeria
Alpencross 81.jpgAlpencross 80.jpg
 

Specialized Turbo Levo, Alpencross light, Riva

Wir hatten einen Tag in Riva eingeplant, mein Knie war gut regeneriert, daher machte ich mich alleine Richtung Pregasina auf die Räder, war vor ca. 10 Jahren das letzte Mal dort.

Alpencross 66.jpg 

Alpencross 69.jpg 

Alpencross 70.jpg 

Alpencross 71.jpg 

Alpencross 78.jpg 

Oben in der Bar erst mal Energie tanken
Alpencross 67.jpg 

Alpencross 68.jpg 

Dann startete ich noch einen Versuch, wer den Abzweig kennt, der ist steil :ROFLMAO:
Schon bergab nicht für jeden, bergauf meiner Meinung nach mit Bikes ohne Motor unfahrbar.
Alpencross 72.jpg 

Ich stellte Turbo auf 100%, dass erste Mal, seit dieses Bike in meinem Besitzt ist. Sattel tief, 1. Gang, gewartet bis ich alleine bin :ROFLMAO:
Ich kam hoch, wie mit einem Trial Motorrad, Trittfrequenz ≈30-40 Umdrehungen, der Purgatory grippte unglaublich, da war nachher das runter fahren fast schwieriger.:barefoot:
Alpencross 74.jpg 

Alpencross 73.jpg 

Für mich das absolute Highlight der Tour, der Beweis, dass emtb einfach geil ist (y)