Translate

02.03.2012

Sommer Diesel 462, Modell 2012, Teil 4

Im Rahmen der Produktverbesserung gibt es einige Details, die nach und nach in die Serie einfließen:

Die Hinterradschwinge Schwinge baut Jochen nun selbst, wird ab Nummer ≈ 14 oder 15 eingesetzt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Entspricht in den Abmessungen prinzipiell der indischen Variante, allerdings ohne Halterung für Kettenschutz, also nur für Zahnriemen geeignet, ist auch nicht breiter etc., allerdings deutlich exakter :mrgreen:

Bild

Bild

Tim, der Meister der Schweißnähte,

Bild

Die Getriebewelle gibt es von den Indern auch nicht mehr, lässt Jochen ebenfalls anfertigen

Bild

Dieses Bauteil sitzt in der Hinterradbremse, wird nun auch für JS in Germany produziert

Bild

Den Lenker fertigt Fehling, er ist nun deutlich breiter wie der ursprünglich verbaute und es gab wohl auf dem Markt nichts passendes und qualitativ adäquates.

Bild

Nicht fotografisch dokumentieren konnte ich den Deckel des Primärkastens, jetzt auch Made in Germany und die hintere Riemenscheibe wird in Zukunft mit der Bremstrommel als ein Stück produziert.

Für mich als Kfz-Techniker interessant, wie die Erfahrungen aus der Produktion in neuen Bauteilen umgesetzt werden. Bald ist das Teil 100% Made In Germany, da kann sich BMW eine Scheibe abschneiden :twisted:

1 Kommentar:

  1. Bmw eine Scheibe abschneiden,ich lach mich so was von schlapp,hihi.Wo du recht hast hast du recht.
    Aber eine Manufaktur ist was anderes als ein riesen großes Unternehmen ,Bmw verkauft ja nicht nur Moped´s sondern auch andere Fahrzeuge.Aber ich finde made in Germany ist besser als made in China.

    Gruss Jonas

    AntwortenLöschen