Translate

03.03.2012

Sommer Diesel 462, Luftführung für Off Road ändern


Normalerweise saugt der Motor seine zur Verbrennung benötigte Luft rechts durch das Gebläse an.

Bild

Der Luftstrom teilt sich dann in den Bereich Motorkühlung und Verbrennungsluft auf strömt links durch die Öffnung (etwa 10:00 Uhr auf der Schwungscheibe)

Bild

Welche Funktion diese Querschnittsverengung hat, ist unklar, eventuell dient sie der Geräuschdämpfung.

Bild

Blick von der anderen Seite, Blech entnommen.

Bild

Hier jetzt auf der Skizze zu sehen, über Blech 14 durch die Luftführung 15 von unten in den Luftfilterkasten 2.

Bild

Beim Betrieb abseits befestigter Strassen ist meiner Meinung nach die Luftführung suboptimal, Staub vom Vorderrad wird direkt angesaugt und in den Filterbereich geblasen. Bei Wasserdurchfahrten finde ich es auch nicht so toll, wenn das Lüfterrad u.U. Flüssigkeit hochschaufelt.

Es gibt nun die Möglichkeit, den Weg der Luft zu ändern. Nr. 18 ersetzt 14, zwischen den Kabeln im Hintergrund zu erkennen.

Bild

Teil 15 entfällt. Nun gibt es zwei Optionen, entweder ich lasse den Kasten unten offen

Bild

oder ich mache hier zu

Bild

Da ich den Deckel hinten geöffnet hatte, Variante 2

Angesaugt wird nun da

Bild

meines Erachtens deutlich geschützter, ist der Bereich wo auch bei konventionellen Motorrädern mit Tank im allgemeinen Angesaugt wird.

Lässt man beide Löcher auf, ist mir das deutlich zu laut, bringt auch nichts, Luft bekommt der Motor genug.
Die Annahme, dass der ursprüngliche Weg durch das Gebläse eine Art Aufladung erzeugt, kann beruhigt verneint werden :mrgreen:
Летнее дизельное 462, Nr. 295 von 310
EX.: 38 völlig unwichtige Mopeds :=) 

Kommentare:

  1. Hallo, heiße Günter habe mir auch eine 462 bestellt.
    Verfolge seit langem die Beiträge, das mit der geänderten Luftführung ist eine gute Idee, überlege nur wenn der durchgang zum Luftfilter verschlossen wird bekommt der Motor zusätzliche Kühlluft,ist diese Menge relevant in Bezug auf das Ereichen der Bertriebstemperatur ?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Günther,
    willkommen im Club :=)
    Die theoretisch zusätzliche Luft ändert an der Kopftemperatur nichts auf dem VDO Gerät messbares. Man kann das auch durch etwas minimieren der Luftzufuhr über die Scheibe regeln, ist halt ohne Messgerät immer etwas kritisch.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo OldMan, ich habe seit ein paar Wochen eine 462, macht Spass das Teil, bei den z. Zt. tropischen Temp. hatte ich das Gefühl, dem Motor fehlt es an Luft/Sauerstoff. Daraufhin habe ich deinen Artikel gefunden, gut erklärt und absolut logisch. Meine Frage, dieses Teil 18, mit dem du Teil 14 ersetzt, ist ja ein Deckel, um das Lüfterrad von hinten zu verschliessen. Auch der Verschluss von unten für den LuFi-Kasten ist ja kein gängiges Teil. Hast du diese beiden Teile selbst hergestellt, z. B. mittels Schablone oder von JS bekommen ? Oder kannst du mir die Bezugsquellen nennen ? Vielen Dank und schönen Gruss, Matthias

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Matthias,

    1. die Teile gibt es alle bei Hatz über Sommer
    2. seit geraumer Zeit macht Jochen das mit der Luftführung serienmässig so wie in dem Umbau beschrieben. Deine müsste also auch die Luft direkt ansaugen. Etwas mehr Luft bekommst du über den DNA Filter, aber prinzipiell bekommt der Motor eigentlich genug.
    Ist allerdings nichts für die Wüste, da den originalen fahren!

    http://www.motorradmanufaktur.de/index.php?main=462&sub=zubehoer

    Gruss OldMan

    AntwortenLöschen