Translate

04.09.2015

Sommer Diesel Off Road Frankreich Sa-So

Samstag fuhr Donald Richtung Heimat, der Job ruft. Gelegenheit für uns, etwas die Grenzen auszuloten. Mich interessierte natürlich, wie sich der Umbau auf die Leistungsfähigkeit im Gelände auswirkte. Solche Abschnitte sind dann nichts für Einsteiger, Fahrfehler bzw. mangelnde Erfahrung können fatale Folgen haben.






Laragne → Montjay →La Motte Chalancon → Les Roustans → vor Volvent dann Richtung Norden Off Road. An einer Abwurfstelle (Versorgung Resitaênce) aus dem WKII machten wir Pause, es kam ein Biker Pärchen, ein Toyiota Landcruiser Fahrer und ein Honda XR 400 Fahrer vorbei, interessante Gespräche entwickelten sich, eine Sommer Diesel schafft Kontakte :=)

©Garmin






Sonntag wurde ein echtes Highlight. Col de Macuegne → Col de Lombard → Petit Col → Richtung Montagne de Buc.











Video https://www.youtube.com/watch?v=tmrwqL50wtI

Da waren dann die Grenzen des Mopeds erreicht, letzes Jahr wäre ich mit der damaligen Konfiguration niemals bis zu den Fahnen gekommen, war höchst zufrieden.

©Garmin

Der krönende Abschluss war dann Col de La Trappe → Col Dìzon
Abends noch den Mond abgelichtet, gut gepennt :=)











©Garmin



Auf Grund des zu erwartenden Wetterumschwungs reisten wir Montag zurück, nach Kaffee und Croissant Start um 07:20. Knap 800 km, 2 x Stau (wir mogelten uns durch), in der Schweiz über 30°. 18:10 Eintreffen in Horkheim.
Resümee:
Umbau hat sich gelohnt, die Bereifung erwies sich als äusserst robust, nach gut 14.000 km hat der Heidenau K60 Scout noch 5 mm Profil (Hinterrad). Ölverbrauch nicht messbar, Sprit wie immer, abhängig vom Fahrer :=)
Auch 35° und stundenlanges Quälen im Gang 1-3 interessiert den Motor nicht.



1 Kommentar: