Translate

29.04.2013

ADAC Training am Glemseck mit Stefan Gogo Bokisch

Regelmässiges Training auf Übungsplätzen unter Anleitung eines kompetenten Instruktors bringt jedem etwas. Daher fuhr ich am 27.04. die knapp 300 km von Hachenburg zum Glemseck, natürlich bei perfektem Dauerregen.
Im Hotel Glemseck konnte ich mich wieder aufwärmen und duschen, mit Bekannten gemütlich essen.


Sonntag um 08:00 Uhr ging es auf dem ADAC Platz am Glemseck los. 
Unser Personal Trainer Gogo begrüsste die sehr gemischte Gruppe. Vom Diesel Moped über SR 500, Speed Triple, 690 er KTM, 1000 er Kawa war alles dabei.


Zumindest regnete es nicht mehr, etwas nasser Asphalt erhöht den Lerneffekt.


Nach kurzer Einweisung legten wir los, Ausweichen um ein Hindernis mit wieder einfädeln in die alte Spur, nicht so einfach wie es aussieht, hier einige Bilder:






Nicht ohne ist der Part Bremsen, vor allem bei Nässe.
Was aktuelle ABS Systeme leisten, zeigte sich, als Gogo "kleine Verschmutzungen" auf den eh schon nassen Asphalt platzierte. Etwas Erde, Gras, ein querliegender Ast....
Was hier statisch rüber kommt (Belichtungszeit 1/1000), begann mit 100 km/h bei den liegenden Kegeln.





Die Gabel fast auf Block, hier wird maximal verzögert!


Ohne ABS hätte ich hier sicher nicht voll in die Bremse gelangt :=)


Ja, gebe zu, musste etwas längen Anlauf mit der Diesel nehmen...
Nach dem Mittag mit Gogos Weisswürsten kam unter anderem der Kreisel zum Einsatz, links und rechts herum..













Klasse Kurs, jede(r) konnte was mitnehmen, bei einer so unterschiedlichen Gruppe nicht einfach für den Instruktor!
Für mich interessant wie sich die Sommer Diesel schlägt, ging besser als erwartet.
Klar aber auch, beim Bremsen sind die Unterschiede schon krass, bei nasser Strasse und 50 km/h Ausgangsgeschwindigkeit schnell 1-2 Motorradlängen! Da sind die Reifen der limitierende Faktor.

Was mit einem aktuellen ABS geht, hat sogar mich überrascht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen