Translate

02.03.2017

Brose Pedelec Motor im Detail

Ich bekam einen defekten Brose Motor „gespendet“, gute Gelegenheit, sich den Motor etwas detaillierter anzuschauen. 

Im Rahmen sieht er bekannterweise so aus, Bike steht auf dem Kopf, Pfeil gleich Drehrichtung





Der Deckel sitzt in einer Passung sehr satt



Der E-Motor treibt das Sonnenrad an



hier deutlich zu erkennen, dass Hohlrad ist fest im Gehäuse verankert







Hier die Kraftübertragung mit Gates




Im Bild zu erkenn, der Spanner für den Zahnriemen (Gates)





Die Spannung wird über eine Madenschraube eingestellt





Der Spanner selbst wirkt sehr robust und hat ein gekapseltes Lager


Spanner2.jpg 


Nun zur Funktion der Freiläufe.
Wir haben einmal die Tretlagerwelle (im Bild mit Kurbel bezeichnet),
dann den Sitz des Spiders (Kettenblatt) und die Riemenscheibe, hier mit Motor bezeichnet.

Ich arbeite jetzt mit den Bildbezeichnungen:
Freilauf 1 trennt Kurbel und Kettenblatt. Trete ich vorwärts in die Kurbel, wird das Kettenblatt mitgenommen (und nur das, sonst nichts im Motor), trete ich rückwärts, passiert nichts, Kettenblatt bleibt stehen. Rotation des Kettenblatts hat bei funktionierendem Freilauf 1 keinerlei Auswirkungen auf die Kurbel.



Der Freilauf 1 sitzt hier




Sieht darunter so aus





Wirkt auf die komplette Welle


F1-3.jpg 


Sind lauter kleine „Hämmerchen“, besser vielleicht als Klemmkeile zu bezeichnen


F1-4.jpg 


Die arbeiten quasi geräuschlos mit relativ wenig Verzögerung


F1-5.jpg 


Freilauf 2 trennt Kettenblatt von Motor.
Bewegt sich das Kettenblatt vorwärts, wird der Motor nicht mit angetrieben, beeinflusst. Würde ich das Kettenblatt rückwärts drehen, dann würde der Motor mit durchgedreht.
Das kann ich aber nicht, da Freilauf 1 Kurbel von Kettenblatt in diesem Fall trennt. 



Freiläufe.jpg 


Hier jetzt im Detail, bewegt sich die Riemenscheibe (roter Pfeil) im Uhrzeigersinn, nimmt sie das Kettenblatt (gelber Pfeil) mit.
Auf Kettenblatt wirken dann also zum einen die Kraft des Fahrers (der Fahrerin) plus die Kraft des Motors (je nach Einstellung unterschiedlich stark).
Dreht sich das Kettenblatt schneller als der Motor, wird der Freilauf aktiv.


F2-1.jpg 


Der Freilauf 2 sitzt hier:


F2-2.jpg 


Funktionsweise mit dem Klemmen wie bei Freilauf 1.

Anmerkung:
Das Innenleben macht haptisch einen sehr guten Eindruck, sämtliche Lager waren leichtgängig, wirkt alles sehr wertig. Die Lager sind Standart-Grössen, z.B. CW6807ZV


Dem Motor sieht man an, dass er eigentlich nicht für Pedelecs konstruiert wurde, Industriestandart im positive Sinn.


Wird ggf. ergänzt.

1 Kommentar: