Translate

25.02.2013

Nikon D7000 vs. D90, AF-S Nikkor 50mm f/1.8G

Wie schon geschrieben, wechselte ich von der Nikon D90 auf die D7000. Blende 8 in Hachenburg machte mir ein sehr faires Angebot, konnte ich nicht widerstehen.

Gründe für das Upgrade:

Prinzipiell war ich mit der D90 sehr zufrieden, die Bildqualität ist meiner Meinung nach 1a.
Das die 7000 er mit 16Mp 4Mp höher auflöst, brauche ich auch nicht unbedingt.
Ob ich mit der neuen bessere Bilder mache, ist auch noch fraglich, dass Problem steht meistens hinter der Kamera ;=)

Was ist es dann?
Zuerst einmal die Haptik, abgedichtetes Gehäuse, schneller Zugriff auf Einstellungen ohne ins Menü zu gehen.
Endlich wieder eine Kamera, bei der ich Konfigurationen abspeichern kann!
Auf U1 und U2 lassen sich problemlos häufig benötigte Einstellungen sichern, logischerweise benötige ich bei bewegten Motiven Outdoor anderen Modus im Autofokus, kurze Verschlusszeit, ISO Werte, Blende als bei Bildern in der Werkstatt.
Wenn es schnell gehen soll, wird schnell etwas wesentliches vergessen, hinterher schwellen die Halsschlagadern......
Ja, das Teil hat auch diverse Automatik Möglichkeiten Scene genannt. Gestern kurz das gut besuchte Vogelhaus auf dem Balkon mit dem gerade montierten 50 er abgelichtet, Sportmodus eingestellt.
Hat soweit ja gepasst, aber mit Blende 2 bekomme ich ein traumhaftes Bokeh, der Schnabel der Amsel war scharf..... super! Allerdings nicht wirklich das, was ich wollte.
Mit der Automatik gibt man immer Entscheidungen aus der Hand, die telepathischen Fähigkeiten der Kamera sind limitiert, kann klappen, muss aber nicht.

Eindeutig besser und schneller ist der Autofokus, 39 gegen 11 Sensoren merkt man.
Zusätzlich, weil gut und günstig, was eher selten ist, ergänzt nun das AF-S Nikkor 50mm f/1.8G die Tasche. Wobei das Sigma 18-50mm F2.8-4.5 DC OS HSM auch sehr gut harmoniert.

Nikkor

Sigma

Jetzt einige Beispiele von der ersten Outdoor Session, den frisch gefallenen Schnee ausnutzend







Wird bei neueren Erkenntnissen fortgesetzt ;=)

24.02.2013

Nikon D7000 im ersten Test.

Kleines Update, die D90 wurde durch die 7000 er ersetzt, zum Sigma 18-50mm F2.8-4.5 DC OS HSM kam noch das AF-S Nikkor 50mm f/1.8G. 

Die (ersten) Bilder hier nach dem Auspacken der Kamera und des Objektives wurde in RAW aufgenommen und mit Aperture etwas nachbearbeitet.

XTAR Wk21 Meteor

Scprpion V2, XTAR, EagleTac







21.02.2013

TN Scorpion V2U2, V2U2 Turbo, EagleTac G25C2 MKII

Weiter geht`s mit , der Turbo Kopf ist da 
Stellt sich die Frage, kann der Skorpion stechen 



Macht die Lampe noch größer



Vorher Länge 16,4 cm, Durchmesser Kopf 3,5 cm Gewicht mit Akku 216 g
Jetzt Länge 17,3 cm, Durchmesser Kopf 4,1 cm, Gewicht mit Akku 229 g

Der Adler ist etwas graziler, 15 cm lang, 3,9 cm Kopf, 187 g mit Akku.

Bedeutet für die V2, das mitgelieferte Holster passt nicht mehr, 
LHU04-43 geht, habe ich aber selbst noch nicht getestet, Lieferung dauert 

Nun zu den 













Resümee:

Der Turbokopf hat einen fast identischen Beam wie der Adler 
Spillbeam ein Tick kleiner, Helligkeitsunterschiede zumindest mit meinen Augen nicht erkennbar 
Die Differenz V2 <--> V2 Turbo sieht man auf dem vorletzten Bild wohl am besten, ist schon ganz ordentlich.

Damit "tune" ich die V2 auf den Level der G25, welche schon wirklich gut ist. 
Wem also die UI der V2 besser zusagt, als das System des Adlers, der greife zu, wenn er mit den Abmessungen der Lampe klarkommt 

Fakt ist, der Adler ist bei ≈ identischer Leistungsfähigkeit kompakter, leichter und billiger. Letztendlich entscheidet die Haptik und eben die Vorliebe für das jeweilige UI. Beides herausragend gute taktische Lampen 

04.02.2013

Thrunite Scorpion V2Us vs EagleTac G25C2 MKII Beamshot

Wie angedroht, jetzt das Ganze im Freien, Distanz zum Gebäude 30 m 
Spiegelvorauslösung Ein, manueller Focus.



 

Hier mit der gleichen Einstellung, Distanz 50 m, deutlich erkennbar, das das Gebäude die Unterschiede nicht so klar widerspiegelt.





Mit den Bildern bin ich jetzt erstmalig wirklich zufrieden. Sie stellen sehr gut die Realität der Lampen dar, der Unterschied zwischen V2 und G25 kommt gut rüber. Ja, etwas mehr Dunkelheit hätte den Spillbeam...
Aber eine greifbare Location zu finden, ist gar nicht so einfach 

Animiert: