Translate

16.01.2013

Fenix LD20, Eignung für den Sicherheitsdienst

Die Vorstellung der LD 20 machte ich hier

Jetzt möchte ich die Lampe hinsichtlich ihrer Eignung für Sicherheitsdienste betrachten.

Lexikon der Begriffe



Mit 15 cm Länge ist die LD20 sehr handlich, 122g mit Batterien und Lanyard sind kaum spürbar. Der Einsatzbereich im Freien (Turbo Modus) ist optimal bis ≈30 Meter, zur Not auch ≈50 Meter.
Im Nahbereich (<=10 Meter) ist die mittlere oder hohe Stufe des normalen Bereichs völlig ausreichend, die schwache Stufe eignet sich gut zum Schreiben, Tastaturfelder bedienen etc.
Guter Beam, der Hotspot ist groß genug, um in den oben angeführten Distanzen Objekte auszuleuchten, mit angenehmem Sidespill für die Randbereiche.
Der Tailcap kann in der taktischen oder Zigarrenhaltung optimal genutzt werden, auf das unterschiedliche Schalterprinzip LD20 + LD22 gehe ich hier nicht näher ein, persönlich und völlig subjektiv ist mir das LD 22 Prinzip sympathischer.
Mit Lederhandschuhen lässt sich der Tailcap in der taktischen Haltung nur schwierig klicken.



Zigarrenhaltung durch fehlenden Combat Ring auch nicht soo toll, aber da sollte man fairerweise auch die Größe der Lampe berücksichtigen.

Resümee:

Meines Erachtens eine sehr gute Lampe, die AA Batterien bekomme ich so gut wie überall auf diesem Planeten, bei Einsatz in Gebäuden oder nicht zu weitläufigem Gelände, Firmenhöfe etc. eine klare Empfehlung, vor allem wenn Gewicht und Platzbedarf eine Rolle spielen. Für die Größe sehr leistungsfähig, robust, gut bis sehr gut verarbeitet.

Als EDC Lampe noch akzeptabel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen